Hier erhalten Sie Informationen über Angebote für Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen nach Regionen sortiert.

Altenpflegeheime und Wohnheime

Es sind unterschiedliche stationäre Wohnformen mit oder ohne Pflegebedarf.

Beschützende Pflegestationen

Beschützende Pflegestationen bieten eine besondere Form der Pflege- und Betreuung für Menschen mit Demenz, die einen beschützenden Rahmen benötigen (z.B. hin- der weglaufgefährdete Menschen mit Demenz).

Betreutes Wohnen

Es handelt sich grundsätzlich um eine Wohnform, bei der ein Mietvertrag und ein Betreuungsvertrag abgeschlossen wird, so dass bei Bedarf Betreuungsleistungen zugekauft werden können.

Gruppenangebote für Erkrankte / stationär

Hier werden Ihnen spezifische Gruppen für gerontopsychiatrische Erankte u.o. deren Angehörige im stationären Bereich aufgezeigt.

Hausgemeinschaften

Es handelt sich um eigenständige Wohnbereich innerhalb eines Pflegeheimes für fünf bis neun Personen, die gemeinsam ihren Alltag verbringen ("Normalisierungsprinzip"). In der Regel ist eine Präsenzkraft den ganzen Tag als Bezugsperson vor Ort.

Heiminterne Tagesbetreuungen

Dies sind Betreuungsangebote für einen Teil der BewohnerInnen von Pflegeheimen, in der Regel für Menschen mit Demenz. Die Betreuung findet für mehrere Stunden statt und ist ein Angebot mit klar definierten Inhalten für eine bestimmte Zielgruppe.

Kurzzeitpflegen

Manche Pflegebedürftige sind für eine begrenzte Zeit auf vollstationäre Pflege angewiesen., z.B. weil eine Krisensituation in der häuslichen Pflege bewältigt oder der Übergang im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt geregelt werden muss.

Wohngemeinschaften

Ambulant betreute Wohngemeinschaften sind Gemeinschaften für max. zwölf pflegebedürftige Menschen, die in einer Wohnung und in einem gemeinschaftlichen Haushalt zusammenleben. Pflege- und Betreuungsleistungen werden nach Bedarf zugekauft.

Wohngruppen

Diese Gruppen bieten ca. zwölf Plätze für gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen innerhalb eines Pflegeheimes. Das Gemeinschaftsleben findet in der Gemeinschaftsküche/-wohnraum statt. Die Gruppe versorgt sich nur teilweise selbst.